Das Projekt „Respekt-Dialog-Teilhabe: Konflikten Begegnen mit Janusz Korczak“ wurde als Modelprojekt im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Zeitraum von September 2017 bis Dezember 2019 gefördert.

Ziel des Projektes war es, die von Janusz Korczak entwickelten pädagogischen Konzepte auf aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen in den Bereichen Konfliktbearbeitung und Radikalisierungsprävention anzuwenden und diese dadurch zu entschärfen. Das Projekt vermittelte Handlungsstrategien zur Konfliktbearbeitung, Konfliktvermeidung und Deeskalation in Gruppen.

Das Projekt bestand aus einer Reihe von Fortbildungen zur Konfliktbearbeitung und beinhaltete Veranstaltungen im Rahmen des Programms. Es wurden drei Fortbildungen in deutscher und englischer Sprache im Berliner Janusz-Korczak-Haus durchgeführt.

Der methodische Ansatz des Projekts vereinte Konzepte der Konfliktbearbeitung mit den pädagogischen Ansätzen des jüdisch-polnischen Arztes, Schriftstellers, Erziehers und Kinderrechtlers Janusz Korczak (1878-1942)

Durch Seminare, Workshops, Kreativwerkstätten und Trainings erhielten die Projektteilnehmer praktische und theoretische Kenntnisse aus dem Bereich interkulturelle Kommunikation, rhetorische und argumentative Fähigkeiten. Das Projekt richtete sich primär an junge Erwachsene im Alter von 18 bis 35.